SophiaMit einer faustdicken Überraschung endete das Viertelfinalspiel beim Düsseldorf Masters zwischen Sophia Klee und Nina Mittelham. Die 17-jährige Jugendnationalspielerin, die in der kommenden Saison für den ESV Weil am Rhein am Start ist, gewann mit einer überzeugenden Leistung gegen die aktuelle deutsche Meisterin. Es war das letzte Spiel des Eröffnungstages und erwies sich als das sportliche Highlight - es brachte vollkommen unerwartet das Aus für die an Position zwei gesetzte Nina Mittelham. Die Nummer 39 der Welt unterlag der 442 Plätze hinter ihr eingestuften Sophia Klee mit 8:11, 11:8, 12:14, 11:9 und 5:11. Dabei bewahrte Sophia auch in kritischen Situation einen klaren Kopf. So gewann sie trotz vergebenem 10:7-Vorsprung und nach insgesamt vier ausgelassenen Chancen sowie der Abwehr eines Satzballes von Mittelham den wichtigen dritten Durchgang zur 2:1-Führung mit 14:12. Auch durch den anschließenden Satzausgleich der Favoritin ließ sich die mehrfache Deutsche Jugendmeisterin nicht aus ihrem Rhythmus bringen. Zuvor besiegte sie ihre ehemalige Mannschaftskollegin Yuki Tsutsui ebenfalls in fünf Sätzen..
Damit steht die junge Hessin morgen im Halbfinale. Dort hat sie es entweder mit der Slowakin Barbora Balazova oder mit ihrer Nationalmannchaftsum 13:45 das Finalekollegin Yuan Wan zu tun.

Das Spiel wird am Sonntag auf Sportdeutschland-TV übertragen. .Ab 10:00 Uhr stehen die beiden noch ausstehenden Viertelfinalspiele auf dem Programm, anschließend die Halbfinals mit Sophia Klee und um 13:45 Uhr das Finale.