• 2.Bundesliga Team
  • Ievgeniia Vasylieva
  • Charlotte Carey
  • Vivien Scholz
  • Eline Loyen
  • Qian Wan

nächsten Verbandsspiele

Tag DatumUhrzeitLiga HeimGast
Erstellt mit Web-TT | Stand: 20.10. 09:08
So.20.10.1910:00M-18 BKESV WeilTTC Wehr II
11:30M-18 BKESV WeilTTC Lauchringen III
14:002.Bundesliga DamenESV WeilNSU Neckarsulm
Sa.26.10.1914:00J-18 BKTV HauingenESV Weil
14:30J-15 BKTTV Schönau-TodtnauESV Weil
18:00H BKTTV Schönau-TodtnauESV Weil II
18:30DAM LLTTC Reute IIESV Weil III
So.27.10.1910:00Dam BaLESV Weil IITTC Schefflenz-Au
14:002.Bundesliga DamenTuS UentropESV Weil

ESV Weil Premium Sponsoren

Tischtennisteam ESV Weil

Strahlende Gesichter!

Damen 1 TostedtFür die Weiler Equipe gab es viel Grund zur Freude beim MTV Tostedt. Selbst der Gesichtsausdruck von Polina nach ihrer Niederlage im zweiten Einzel wechselte von Enttäuschung in Siegesfreude, denn nahezu zeitgleich beendete Ievgennia Vasylieva mit ihrem Sieg gegen die Abwehrstrategin Irene Ivancan das Match. Mit 6:1 wurden die Tostedterinnen besiegt. Dabei war es keinesfalls eine einfache Sache, wie es das klare Ergebnis vorspiegelt. Bereits das Doppel von Ievgeniia und Polina dauerte fast 45 Minuten, ehe der 3:2 Sieg gegen Ivancan / Koch perfekt war. Etwas weniger Mühe hatten Vivien Scholz / Eline Loyen, die 3:1 gegen Kaiser / Textor gewannen. Und es blieb weiter spannend. Polina Trifonova brauchte etwas Zeit, ehe sie das richtige Rezept gegen Irene Ivancan fand, dann lies sie sich das Zepter aber nicht mehr aus der Hand nehmen. Auch Ievgeniia wirkte zwischenzeitlich etwas nervös, doch sie besann sich auf ihre Qualitäten und konnte am Ende gegen Yvonne Kaiser triumphieren. Wie bereits in Offenburg präsentierte sich Vivien Scholz in einer bestechenden Form.  Nur im ersten Satz gegen Sarah Textor wurde es knapp, Satz 2 und 3 gingen dann klar an die Weiler Spielerin. Eline Loyen hatte es dann in der Hand, den Sack zuzumachen. Doch im dritten Durchgang konnte sie eine komfortable Führung nicht zum Satzgewinn nutzen. Zwar verkürzte sie danach auf 2:2, aber im Entscheidungssatz hatte sie einer sehr stark aufspielenden Svenja Koch nicht mehr viel entgegenzusetzen. Im Spitzenspiel zwischen Ievgeniia und Irene Ivancan wurde es noch einmal richtig spannend. Beide Spielerinnen schenkten sich nichts und es ging hin und her. Der fünfte Satz musste entscheiden. Und hier hatte Ievgeniia am Ende die Nase vorn und beendete ein hochklassiges Match. Es war eine tolle Mannschaftsleistung und zudem ein historischer Sieg, denn noch nie hatte das Weiler Team in Tostedt gewonnen. Damit zeigten sie, dass auf jeden Fall mit ihnen zu rechnen ist.

ESV Weil im Facebook

Besucher

486380
Heute: Heute: 256
Gestern: Gestern: 368
Woche: Woche: 2777
Monat: Monat: 8273
gesamt: gesamt: 486380

2.Bundesliga