• 2.Bundesliga Team
  • Ievgeniia Vasylieva
  • Charlotte Carey
  • Vivien Scholz
  • Eline Loyen
  • Qian Wan

nächsten Verbandsspiele

Tag DatumUhrzeitLiga HeimGast
Erstellt mit Web-TT | Stand: 17.01. 23:10
Fr.18.01.1920:00H BKESV Weil IITTC Hasel II
Sa.19.01.1910:00S BKTTC AlbtalESV Weil
18:00H BKTTV Schönau-TodtnauESV Weil II
So.20.01.1910:00H KK DESV Weil IVESV Weil III
Fr.25.01.1918:00H KK DESV Weil IIITSV Kandern III

ESV Weil Premium Sponsoren

Tischtennisteam ESV Weil

Ansturm abgewehrt!

Denis AlenEs war ein ungleiches Duell zwichen dem ESV Weil am Rhein und dem TTSF Hohberg. Zumindest was die Altersstruktur betrifft. Mit einem Altersdurchschnitt von knapp 42 Jahren waren die Gastgeber mehr als doppel so alt wie die Gäste aus der Ortenau mit einem Schnitt von nur 19 Jahren. Spielerisch verlief die Partie allerdings auf Augenhöhe. Das war hauptsächlich Denis Joset und Alen Kovac zu verdanken, die insgesamt sechs Punkte und damit das Maximum auf das Weiler Konto holten. In der vierstündigen Partie wurden die Weiler immer wieder vom kompromißlosen Angriffsspiel der Hohberger überrannt und konnten sich nur unter größter Kraftanstrengung davon befreien. Das bekam vor allem auch Marc Königer zu spüren, der zweimal über die volle Distanz musste. Im ersten Match behielt er noch die Oberhand in der Verlängerung, beim zweiten reichten die Kräfte nicht mehr aus, nach 2:1 Führung musste er seinem Gegner gratulieren. Den achten Punkt holte Jürgen Eise, der mit Rückenproblemen arg gehandicapt war.  Leer aus gingen an diesem Tag Marc Altermatt und Tu Thien Si, die es nicht schafften ihre Routine auszuspielen. Noch einmal konnte der Ansturm der jungen Wilden aus der Ortenau (zumindest teilweise) von den Routiniers abgewendet werden. Mit dem Unentschieden können die Weiler Cracks zufrieden sein, dem Spielverlauf entsprechen sie allemal.

ESV Weil im Facebook

Besucher

390436
Heute: Heute: 15
Gestern: Gestern: 280
Woche: Woche: 964
Monat: Monat: 3678
gesamt: gesamt: 390436

2.Bundesliga