• 2.Bundesliga Team
  • Ievgeniia Vasylieva
  • Charlotte Carey
  • Vivien Scholz
  • Eline Loyen
  • Qian Wan

nächsten Verbandsspiele

Tag DatumUhrzeitLiga HeimGast
Erstellt mit Web-TT | Stand: 22.10. 18:12
Do.25.10.1819:00H KK DTuS HertenESV Weil IV
Sa.27.10.1814:00S BKESV WeilTTC Lörrach
14:302.Bundesliga DamenTSV SchwabhausenESV Weil
15:00DAM VLTTC WillstättESV Weil II
18:00H BKESV Weil IITTV Schönau-Todtnau
So.28.10.1814:30HER BaLESV WeilTTG Kleinsteinbach/Singen

ESV Weil Premium Sponsoren

Tischtennisteam ESV Weil

mit einem blauen Auge davongekommen!

EAlen 2017igentlich war ein Sieg gegen den FT 1844 Freiburg eingeplant, am Ende musste sich die Mannschaft mit einem Punkt zufrieden geben. Die junge Truppe aus Freiburg war bissiger und auch mental gut aufgestellt, während sich bei den Weilern doch der eine oder andere Fehler einschlich. Einzig Alen Kovac überzeugte an diesem Tag im Team der Gastgeber mit einer makellosen Bilanz. Dabei begann es eigentlich ganz gut mit zwei Siegen im Eingangsdoppel durch Denis Joset / Alen Kovac und Tu Thien Si / Jürgen Eise. Da auch Denis Joset sein erstes Einzel gewann, ging Weil mit 3:1 in Führung. Die anschließende Niederlage von Marc Altermatt gegen Freiburgs Numer eins war noch zu verschmerzen, doch dass Tu Thien Si verliert, kam doch etwas überraschend. Alen Kovac konnte zwar mit seinem klaren Sieg die Führung für Weil wieder herstellen, doch dann kam eine schwache Phase für den ESV. Erst verlor Jürgen Eise unglücklich, dann unterlag Ersatzmann Kevin Meyer und als dann auch Denis Joset im Einser-Duell den kürzeren zog, hieß es plötzlich 6:4 für Freiburg. Mit seinem hart umkämpten Sieg brachte Marc Altermatt die Weiler wieder zurück auf die Erfolgsspur. In der Folge gewannen Alen Kovac und Jürgen Eise, während Tu Thien Si und Kevin Meyer auch ihr zweites Einzel nicht gewinnen konnten und so stand es 7:8 aus Weiler Sicht vor dem entscheidenden Schlussdoppel. Hier wurde es noch einmal richtig spannend. Fünf Sätze lang fighteten die Spieler, ehe der erlösende Siegpunkte für das Weiler Doppel zum 14:12 Endstand erreicht war. Der Jubel war groß, dass der erste Punkt in der Saison unter Dach und Fach war.

 

Besser machte es die 2. Herrenmannschaft, die sich mit dem 9:4 Sieg gegen den TTC Lörrach die Tabellenführung erobert hat. Für die Punkte sorgten Daniel Manske (2), Kevin Meyer (1), Sascha Samtleben (2), Lukas Regniet (2), Manske / Meyer und Samtleben / Regniet. Eine tolle Leistung, die dank zahlreicher WhatsApp-Einträge auch bestens vorbereitet war.

ESV Weil im Facebook

Besucher

368005
Heute: Heute: 348
Gestern: Gestern: 463
Woche: Woche: 348
Monat: Monat: 7170
gesamt: gesamt: 368005

2.Bundesliga